Lufthansa-Chef Carsten Spohr erhält St. Georgs Orden

Carsten Spohr wird auf dem 13. SemperOpernball am 26. Januar 2018 mit dem Dresdner St. Georgs Orden ausgezeichnet. Mit dem Preis würdigt der Semper Opernball e.V. den 51-jährige Vorstandsvorsitzende der Deutsche Lufthansa AG für seine Leistungen bei der Entwicklung des Unternehmens. „Mit dem St. Georgs Orden für Carsten Spohr ehren wir die aktuell herausragendste deutsche und europäische Wirtschaftspersönlichkeit. In einer Branche, die sich in einem grundhaften Wandel befindet und neu sortiert, hat Spohr die Lufthansa als einen der wichtigsten deutschen Konzerne bestens positioniert und in beeindruckender Weise zukunftsfest gemacht. Nach ausgesprochen schwierigen Startbedingungen zu seinem Amtsantritt 2014 hat Carsten Spohr die umsatzstärkste Fluggesellschaft Europas mit Mut, Geschick, Konsequenz und neuen Ideen wieder auf Erfolgskurs gebracht und den DAX-Konzern damit als bedeutenden Wirtschafts- und Mobilitätsfaktor gestärkt.“, sagte Hans-Joachim Frey, 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V. und künstlerischer Leiter am Montag auf einer Pressekonferenz in Dresden. Die Laudatio auf Spohr wird Dr. Christoph Leitl, Präsident der Europäischen Wirtschaftskammern EUROCHAMBRES, halten. Die Europäischen Wirtschaftskammern vertreten europaweit über 43 nationale und zwei transnationale Kammern und insgesamt rund 20 Millionen Unternehmen mit rund 120 Millionen Mitarbeitern.

Zurück